Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Zur Datenschutzerklärung
×
  • Schwerpunkt: Richtig in Schwung kommen

Schwerpunkt: Richtig in Schwung kommen


Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 04/2018 als Einzel-Download (12 Seiten)

ArtNr.:KI 42000053


*inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel steht nach Abschluss der Bezahlung als Download zur Verfügung.

Fit in den Frühling - So kommen Sie in Schwung! Der Schwerpunkt der April-Ausgabe macht Lust auf Bewegung an der frischen Luft. Nicht nur als Zuschauer bei der im Juni beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft den Sportlern zujubeln, sondern selbst aktiv sein, sportlich gegen den inneren Schweinehund und den Diabetes vorgehen - das ist die Devise.Infos und Tipps dazu finden Sie in den folgenden Beiträgen.

Trotz eines schier unglaublichen Sportangebotes für fast jeden, sei es im Wald, im Fitness-Studio oder zu Hause, unterstützt von Fitness-Apps und überwacht von Fitness-Trackern, haben wir uns allgemein noch nie so wenig bewegt wie heutzutage. Zuviel sitzende Tätigkeit gepaart mit falscher Ernährung führt häufig zu Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht und weiteren Erkrankungen. Wäre doch schön, wenn es eine "Pille für alles" gäbe! Aber die gibt es tatsächlich: körperliche Bewegung kann oft mehr als eine Vielzahl an Medikamenten. Steigerung der fettverbrennung, Gewichtsreduktion, Verbesserung der Insulinwirkung, Verbesserung der Durchblutung, Föderung der Knochenbildung, Verbesserung der Gehirnleistung - das sind nur einige der positiven Effekte körperlicher Bewegung!

Bewegung hilft - so weit , so gut. Doch wie starte ich am besten in mein neues, bewegteres Leben? Unsere drei Fallbeispiele zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, mehr Bewegung in den Alltag einzubauen. Mit der richtigen Zielsetzung und Motivation klappt es. Dran bleiben lohnt sich, auch wenn die Fortschritte manchmal banal erscheinen. Denn: Jeder Schritt zählt!

"Bewegung löst im Körper einenen Reperaturmechanismus aus" so motiviert Dr. Stephan Kress von der Arbeitsgemeinschaft Diabetes, Sport und Bewegung. Im Interview verrät er viel Wissenswertes über den Einfluss von Bewegung auf unsere Gesundheit, Strategien zu mehr Bewegung im Alltag, auch und gerade für Menschen, die lange Zeit inaktiv waren, und erklärt, dass selbst Menschen mit Folgeerkrankungen wie diabetischer Neuropathie von gezielter Bewegung mit niedriger Intensität profitieren können.

  Die Themen des Schwerpunktes im Überblick

  • Nur nicht sitzen bleiben
  • Auf die Plätze ...
  • 15 Minuten mehr am Tag!

In den Beiträgen dieses Schwerpunktes kommen Dr. Meinolf Behrens, Diabetologe und Sportmediziner, Dr. Ulrike Becker, Diabetologin und Ernährungsmedizinerin sowie Dr. Stephan Kress, Diabetologe und Sprecher der AG Diabetes, Sport und Bewegung der DDG zu Wort.

Lesen Sie die elektronische Version des Schwerpunktthemas aus Diabetes-Journal 04/2018 zum Sonderpreis von 1,80 €. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zur Datei (PDF). Falls Sie ein Kundenkonto angelegt haben, können Sie später dort jederzeit auf Ihre Datei zurückgreifen.

 


Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 05/2017 als Einzel-Download (14 Seiten)
1,80 € *

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 04/2016 als Einzel-Download (12 Seiten)
1,80 € *

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 04/2017 als Einzel-Download (12 Seiten)
1,80 € *
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten