Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Zur Datenschutzerklärung
×
  • Schwerpunkt: Jahrzehnte mit Diabetes gut leben

Schwerpunkt: Jahrzehnte mit Diabetes gut leben


Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 12/2017 als Einzel-Download (16 Seiten)

ArtNr.:KI 42000049


*inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel steht nach Abschluss der Bezahlung als Download zur Verfügung.

Wer die Diagnose Diabetes erhält, muss gerade am Anfang in kürzester Zeit viel lernen, um den Alltag zu meistern. Doch Diabetes bedeutet lebenslanges Lernen: was heute funktioniert, muss nicht zwangsläufig morgen noch passen, neue Therapien und Methoden bieten mehr Möglichkeiten, stellen aber auch andere Anforderungen an den Nutzer. Der aktuelle Schwerpunkt zeigt, welche Faktoren für ein langes erfolgreiches Leben mit Diabetes stehen und wie Sie Ihren Diabetes und sich selbst gut in Schuss halten können.

"Älter werden ist nichts für Feiglinge", so äußerte sich der Schauspieler Blacky Fuchsberger, der stark mit dem Thema Diabetes beschäftigt war. Sein Sohn Thomas erkrankte als Kind daran und verstarb bei einem Unfall infolge einer Unterzuckerung. Diabetiker sollen möglichst gesund altern - aber wie? Sich zu informieren, auch Neuem gegenüber aufgeschlossen zu sein, auf die sich verändernden Gegebenheiten des Körpers einzugehen und ihm das zu geben, was er braucht sind gute Voraussetzungen, um mit und trotz Diabetes ein langes gesundes Leben zu führen.

Manche Menschen kommen mit ihrem langjährigen Diabetes besser klar als andere; was ist ihr Erfolgsrezept? Schaut man sich diese Menschen und ihren Umgang mit der Krankheit an, springen einige Dinge ins Auge: sie haben ihre Krankheit akzeptiert und stellen nicht (mehr) die Frage: "Warum ich?", sind interessiert, neugierig, flexibel und haben ihren eigenen Weg gefunden. Mehr dazu erfahren Sie im Schwerpunktteil vom Psychologen Professor Bernd Kulzer.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden viele neue Therapie- und Diagnosemöglichkeiten für Diabetiker etbaliert. Benötigte z. B. vor vierzig Jahren ein Blutzuckermessgerät eine vergleichsweise riesige Menge Blut und auch Zeit, war in Größe und Gewicht eher unkomfortabel für den ständigen Gebrauch und war zudem auch erschreckend teuer, so gibt es heute Modelle, die einen Bruchteil dessen kosten, mit geringsten Mengen Blut und Zeit auskommen und bequem in der Hosentasche Platz finden. Zudem gibt es Messmethoden (CGM, FGM), von denen man damals allenfalls zu träumen wagte.  Auch Langzeitdiabetiker können von den neuen Möglchkeiten profitieren.  Wie überall gilt auch hier: Übung macht den Meister.  Falls eine Therapie- oder Messmethode tatsächlich nicht das  Richtige sein sollte, sollte gemeinsam mit dem Diabetesteam eine passende  Variante gefunden werden.  Manchmal liegt es einfach nur am zu kleinen, unübersichtlichen Display oder  den schlecht zu bedienenden kleinen Knöpfen und Tasten.

Anzeichen von Folgeerkrankungen können zweifelsohne die Betroffenen wütend machen oder lähmen, gerade, wenn sie sich lange Jahre immer wieder um eine möglichst gute Blutzuckereinstellung bemüht haben. "Jetzt hat's mich doch erwischt, wofür also der ganze Aufwand?" Die Motivation schwindet, man ist sauer auf die Diagnose. Doch gerade die Früherkennung birgt die Chance, dass beginnende Schädigungen rechtzeitig erkennt werden und oft gut behandelbar sind. Das sollte die Motivation sein, die obligatorischen Vorsorgetermine regelmäßig wahrzunehmen. Außerdem ist es hilfreich, vom Blick zurück im Zorn zum Blick mit Mut nach vorn zu wechseln. Was möchte ich in meinem Leben noch erreichen? Was kann ich dafür tun, dass ich das schaffe?

Die Themen des Schwerpunktes im Überblick

  • Gute Therapie - ein Leben lang!
  • Erfolgsrezepte für ein gutes Leben mit Diabetes
  • Helfen neue Technologien auch Langzeitdiabetikern?
  • Motivation statt Frust

Die Beiträge dieses Schwerpunktes stammen von Mitgliedern des Diabetes-Teams aus Bad Mergentheim: Prof. Thomas Haak, Prof. Bernd Kulzer, Joana Greiner und Dr. Bernhard Lippmann-Grob..

Lesen Sie die elektronische Version des Schwerpunktthemas aus Diabetes-Journal 12/2017 zum Sonderpreis von 1,80 €. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zur Datei (PDF). Falls Sie ein Kundenkonto angelegt haben, können Sie später dort jederzeit auf Ihre Datei zurückgreifen.

 

 

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

BE, KE und Kalorien auf einen Blick
10,00 € *

BE/KE-Poster MEDIAS 2 BOT+SIT+CT, ICT
3,00 € *

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 11/2017 als Einzel-Download (14 Seiten)
1,80 € *
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten