Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Zur Datenschutzerklärung
×
  • Schwerpunkt: Guter Schlaf? Auch mit Diabetes!

Schwerpunkt: Guter Schlaf? Auch mit Diabetes!


Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 09/2017 als Einzel-Download (12 Seiten)

ArtNr.:KI 42000046


*inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel steht nach Abschluss der Bezahlung als Download zur Verfügung.

Guter und erholsamer Schlaf ist für die Gesundheit des Menschen essentiell. Der Schwerpunkt der September-Ausgabe beschäftigt sich sowohl mit dem Einfluss des Schlafes speziell auf Diabetiker und ihre Gesundheit als auch den typischen Schlafproblemen, die ihnen den Schlaf rauben können.   

Nächtliche, oft unbemerkt auftretende, Unterzuckerungen können die Schlafqualität empfindlich stören. Am nächsten Tag fühlt man sich wie "gerädert", und bewältigt sein Tagespensum nur mit Mühe. Langfristige Folgen schwerer Unterzuckerungen mit Krämpfen und Koma sind ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie eine nachlassende Gedächtnisleistung.  Ein permanent erhöhter Blutzuckerspiegel aus Angt vor Hypoglykämien  ist wegen der Gefahr von Folgeerkrankungen keine Alternative. Was kann nächtliche Hypoglykämie auslösen, wie kann man sie erkennen und ihnen vorbeugen?

Ungestörter Schlaf sorgt dafür, dass unser Körper seine Energiereserven wieder auffüllen kann. Gerade für chronisch kranke Menschen ist dies besonders wichtig. Bei Diabetikern treten Schlafräuber wie das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS), Neuropathieschmerzen oder Unterzuckerungen häufiger als bei stoffwechselgesunden Menschen auf. Auch Depressionen, Medikamente oder der nächtliche Harndrang können dem erholsamen Schlaf abträglich sein.

Im Interview beantwortet Privatdozent Dr. med. Claudius Teupe Fragen rund um das Thema Schlechter Schlaf durch "Hypo"-Angst, welche Folgen dieser haben kann und welche Möglichkeiten der positiven Beeinflussung es gibt.

Die Themen des Schwerpunktes im Überblick:

  • Erhöhtes Risiko nächtlicher Hypoglykämien: Wie kann ich vorbeugen?
  • Schlafräuber bei Diabetes
  • Interview: Schlechter Schlaf durch "Hypo"-Angst

Dieser Schwerpunkt wurde von Prof. Dr. Matthias Weber in Zusammenarbeit mit PD Dr. Anca Zimmerman, Prof. Dr. Igor Alexander Hirsch und PD Dr. Claudius Teupefür Sie zusammengestellt.

Lesen Sie die elektronische Version des Schwerpunktthemas aus Diabetes-Journal 09/2017 zum Sonderpreis von 1,80 €. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zur Datei (PDF). Falls Sie ein Kundenkonto angelegt haben, können Sie später dort jederzeit auf Ihre Datei zurückgreifen.

 

 

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 08/2018 als Einzel-Download (12 Seiten)
1,80 € *

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 10/2017 als Einzel-Download (14 Seiten)
1,80 € *

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 01/2016 als Einzel-Download (10 Seiten)
1,80 € *
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten