Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Zur Datenschutzerklärung
×
  • Schwerpunkt: Du bist, was Du isst!

Schwerpunkt: Du bist, was Du isst!


Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 08/2016 als Einzel-Download (12 Seiten)

ArtNr.:KI420030


*inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2–5 Werktage

Du bist, was Du isst - wenn Essen zum Problem wird: Das Schwerpunktthema der Augustausgabe klärt über Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, die Angst vor ungesunden Lebensmitteln und das Essen aus Langeweile auf.

Laktoseintoleranz, Zöliakie, Histaminunverträglichkeit und weitere Spielarten von Unverträglichkeiten sind in den letzten Jahren stark ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt.  Doch auch wenn  ca. 30% der Menschen in Deutschland angeben, dass sie nach dem Essen bestimmter Lebensmittel an Beschwerden leiden, sind längst nicht alle über einen Kamm zu scheren.  Lesen Sie das Wichtigste über die verschiedenen Formen, Symptome und Behandlungsmethoden und denken Sie daran: keine unnötige Einschränkung ohne gesicherte medizinische Diagnose. .

Haben Sie schon einmal von "Orthorexie" gehört? "Die Angst vor ungesunden Lebensmitteln" ist zwar aktuell noch kein anerkanntes Krankheitsbild, weist aber durchaus Parallelen zu bekannten Essstörungen auf. Die Betroffenen räumen dem Essen einen unangemessen hohen Stellenwert in IHrem Leben ein. Alles wird der Frage nach "nur nichts außer Bio", "auf gar keinen Fall Zucker oder Fett", "nur Rohkost" oder ähnlich strengen persönlichen Regeln unterworfen, die sowohl Speiseplan als auch Genuss und Lebensfreude dieser Menschen immer weiter einschränken. 

Essen aus Langeweile (oder Kummer) kennnen wohl die meisten Menschen. Problematisch wird es, wenn dies nicht nur ab und an einmal vorkommt, sondern zur Gewohnheit wird und ein Teufelskreis aus Fressattacken, Schuldgefühlen und Unzufriedenheit entsteht. Neben den psychischen sind auch die physischen Auswirkungen wie Gewichtszunahme und schlechte Werte oft sehr belastend. Wie entkomme ich dieser Falle? Unser Schwerpunkt will Ihnen dabei helfen.

 

Die Beiträge des Schwerpunktthemas im Überblick:

  • Die Wahrheit über Unverträglichkeiten
  • Angst vor ungesunden Lebensmitteln
  • Essen aus Langeweile

Lesen Sie die elektronische Version des Schwerpunktthemas aus Diabetes-Journal 08/2016 zum Sonderpreis von 1,80 €. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zur Datei (PDF). Sie können dann später in Ihrem Kundenkonto jederzeit auf die Datei zugreifen.

 

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

6 Ausgaben plus Geschenk für 9,95 € inkl. Mwst. und Versand innerhalb Deutschlands (Ausland zzgl. 3,60 €). Laufzeit 6 Monate, endet automatisch.
9,95 € *

Medias 2 ICT Selbstkontrollheft
3,00 € *

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 6/2015 als Einzel-Download (16 Seiten)
1,80 € *
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten