×
  • Die Geschichte der Diabetesforschung

Die Geschichte der Diabetesforschung


Jörgens, Viktor |  Vom Opium zum Insulin

ArtNr.:ISBN 978-3-87409-738-3
Gewicht: 0.8 kg


*inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten ** Elektronische Dienstleistung
Lieferzeit: 2–5 Werktage

ISBN 978-3-87409-738-3
1. Auflage 2022
304 Seiten, Hardcover
19,90 €

Die Geschichte der Diabetesforschung

Vom Opium zum Insulin

Autor: Dr. med. Viktor Jörgens

Interessant für Menschen mit Diabetes und alle Diabetesprofis

Aus dem Inhalt: Bismarcks Arzt von Frerichs gibt bei Diabetes Opium. Claude Bernard streitet mit Tierversuchsgegnern, und Kußmaul bekämpft Impfverweigerer. Der Student Langerhans entdeckt die Inseln der Bauchspeicheldrüse. Minkowski und der Freiherr von Mering werden zu Großvätern des Insulins. Zülzer und Reuter, vergessene Entdecker. Übertriebener Hype um Banting und Best. Wer hat den Nobelpreis für die Insulinentdeckung verdient? Clowes revolutioniert bei Eli Lilly die Insulinherstellung. Vom Fleischwolf in Hagedorns Küche zur Weltfirma Novo-Nordisk. Tödlicher Aderlass: die besten Diabetesforscher werden von den Nazis vetrieben. Dunkle Zeiten: Parteigenossen beherrschen die deutsche Diabetologie. Stolte, verkannter Pionier moderner Insulinbehandlung. Von Blockbustern und Skandalen: die wechselvolle Geschichte der Diabetesmedikamente. Winnetous Eidechse erfindet was gegen Diabetes. Der lange Weg zu moderner Diabetesforschung.

Auch als E-Book verfügbar.


Über den Autor:
Dr. med. Viktor Jörgens begann bei seinem Freund und Lehrer Prof. Michael Berger an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit der Entwicklung von Therapie- und Schulungsprogrammen für Menschen mit Diabetes. Maßgeblich war er an der Einführung der Patientenschulung in Deutschland beteiligt. Später diente er als Direktor drei Jahrzehnte der Europäischen Gesellschaft für Diabetesforschung (EASD) und ihrer Stiftung EFSD. Er ist Ehrenmitglied der EASD und der Polnischen Diabetesgesellschaft.

Dr. med. Viktor Jörgens begann bei seinem Freund und Lehrer Prof. Michael Berger an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit der Entwicklung von Therapie- und Schulungsprogrammen für Menschen mit Diabetes. Maßgeblich war er an der Einführung der Patientenschulung in Deutschland beteiligt. Später diente er als Direktor drei Jahrzehnte der Europäischen Gesellschaft für Diabetesforschung (EASD) und ihrer Stiftung EFSD. Er ist Ehrenmitglied der EASD und der Polnischen Diabetesgesellschaft.
"Das Buch mit seinen 31 in sich abgeschlossenen Kapiteln ist ein wahrer Genuss für alle, die mit Diabetes zu tun haben. Die Recherche-Arbeit des Autors ist fulminant. Seine Sprache ist sehr bildhaft, unkompliziert und durchaus süffisant."
Günter Nuber, erschienen in: diabetes zeitung 12/2022

"JEDER kann durch dieses Buch extrem viel Wissen erfahren, vorausgesetzt er hat einen praktischen Bezug zur Diabetologie und das Interesse zum Fach. (...) Meine Begeisterung hinsichtlich der Darstellungsweisen der Themen schwingt durch alle Kapitel auf insgesamt 288 Seiten mit. Prädikat: absolut lesenswert."
Dr. Nicola Haller, erschienen in: Diabetes-Forum, 2022; 34 (12) Seite 34 und auf diabetologie-online.

"Das Buch „Die Geschichte der Diabetesforschung – Vom Opium zum Insulin von Dr. med. Viktor Jörgens“ kann ich jedem empfehlen, der selbst Diabetes hat oder auch Diabetesprofi ist oder werden möchte, der sich für die Diabetesforschung interessiert. Ich hatte beim Lesen des Buches viele Aha-Momente und war teilweise erstaunt, welche aufwändigen, umständlichen Irr- und Umwege und verrückte Gedankengänge der Diabetesforscher letztendlich doch zu unserem lebensrettenden Insulin geführt haben. Es ist ein Buch, das gut recherchiert ist, überrascht und richtigstellt."
Stefanie Blockus erschienen am 23. Juni 2022 auf www.diabetiker.info

Ratgeber für Typ-2-Diabetiker
15,00 € *

Gesund und dauerhaft abnehmen – Die Ratgeber-Reihe der Zeitschrift Diabetes-Journal, Band 3
13,50 € *

KE/BE-Poster MEDIAS 2 BOT+SIT+CT, ICT
3,00 € *
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten ** Elektronische Dienstleistung