Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Zur Datenschutzerklärung

Schwerpunkt: Zu Risiken und Nebenwirkungen ArtNr.: KI 42000069

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 08/2019 als Einzel-Download (16 Seiten)

×
  • Schwerpunkt: Zu Risiken und Nebenwirkungen
Artikel steht nach Abschluss der Bezahlung als Download zur Verfügung.

Das Titelthema der August-Ausgabe des Diabetes-Journals beschäftigt sich mit dem Thema Arzneimittel. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie den Beipackzettel oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Wenn das manchmal so einfach wäre...

Der eine nimmt ganz unkritisch seine ihm verordneten Medikamente ein, der andere möchte genauer Bescheid wissen. Denn schließlich kann es Neben- und Wechselwirkungen geben. Gerade chronisch kranke Menschen wie Diabetiker benötigen oft eine Vielzahl an Arzneien. Wie informiere ich mich richtig und wie überwinde ich das unangenehme Gefühl bei Ansicht eines Beipackzettels voller Kauderwelsch und möglicher Nebenwirkungen?

Im Experteninterview mit Apotheker Manfred Krüger erfahren Sie Interessantes über Diabetesmedikamente und den Umgang mit Nebenwirkungen.

Beipackzettel: oft eng bedruckt, schwer entzifferbar und voller Schreckensszenarien. Dies ergab eine Umfrage der Stiftung Warentest mit 15.000 Teilnehmern. Packungsbeilagen sollen in erster Linie den Hersteller juristisch absichern. Alle bekannten Wechsel- und Nebenwirkungen werden deshalb aufgeführt, auch wenn sie nur extrem selten auftreten. Patienten und auch Ärzte bzw. medizinisches Fachpersonal wünschen sich vor allem besser verständliche und genauere Informationen.

Arzneimittelsicherheit ist ein großes Thema. Arzneimittel und Medizinprodukte werden kontinuierlich überwacht - das ist der eine Teil. Aber wie kann der Verbraucher dazu beitragen, dass alle potentiellen Neben- und Wechselwirkungen ermittelt werden können? Indem er vermutete Wirkungen, die nicht im Beipackzettel erwähnt werden, meldet. Dies geschieht über den behandelnden Arzt bzw. Apotheker oder online. So kann jeder dazu beitragen.

Die Themen des Schwerpunktes im Überblick:

  • Nebenwirkungen: So gehe ich damit um
  • Nachgefragt: 3 Fragen - 3 Antworten
  • Missverständliche Beipackzettel
  • Wie Arzneimittel noch sicherer werden

Diesen Schwerpunkt hat Apotheker Manfred Krüger, seines Zeichens u. a. Landesbeauftragter für Pharmazeutische Betreuug und Arzneimitteltherapiesicherheit  in NRW sowie langjähriges Redaktionsmitglied, federführend betreut. Mit Beiträgen von Lisa Schütte, Dr. Viktoria Mühlbauer, Prof. Dr. Martin Schulz und Dr. André Said.

 

Lesen Sie die elektronische Version des Schwerpunktthemas aus Diabetes-Journal 08/2019 zum Sonderpreis von 1,80 €. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zur Datei (PDF). Falls Sie ein Kundenkonto angelegt haben, können Sie später dort jederzeit auf Ihre Datei zurückgreifen.

 

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten