Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Zur Datenschutzerklärung

Schwerpunkt: Älter werden mit Diabetes ArtNr.: KI 42000072

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 11/2019 als Einzel-Download (18 Seiten)

×
  • Schwerpunkt: Älter werden mit Diabetes
Artikel steht nach Abschluss der Bezahlung als Download zur Verfügung.

Im Titelthema der November-Ausgabe des Diabetes-Journals geht es um das Älterwerden mit Diabetes.   

Rechtzeitig zu planen, wie Ihre Versorgung im Alter aussehen soll, kann Sie vor unliebsamen Überraschungen im Falle des Falles schützen. Ohne Vollmacht können Ehepartner, Kinder oder andere Personen Ihres Vertrauens viele Dinge nicht in Ihrem Namen regeln, seien es nun geschäftliche oder medizinische Angelegenheiten. Welche Möglichkeiten gibt es, wie sollten Vollmacht und Patientenverfügung abgefasst sein? Hier finden Sie die Antworten auf viele Fragen rund um dieses Thema.

Zunehmendes Alter bedeutet u. a. auch das Nachlassen der kognitiven Fähigkeiten. Deshalb müssen Schulungsprogramme für ältere Menschen mit Diabetes den speziellen Anforderungen dieser Zielgruppe gerecht werden.Umfang, Sprache und auch die Erreichbarkeit einer Schulungsmöglichkeit bei eingeschränkter Mobilität müssen neben anderen Faktoren berücksichtigt werden. 

Typ-2-Diabetiker haben ein etwa doppelt so hohes Risiko an Demenz zu erkranken wie Menschen ohne Diabetes. Aber jetzt die gute Nachricht: Es gibt Möglichkeiten, das eigene Demenzrisiko zu senken. Vermeidung schwerer Hypoglykämien, gesunde Ernährung, Verzicht auf Tabakkonsum, wenig Alkohol und körperliche Aktivitäten sind einige der Stellschrauben, an denen Jeder individuell drehen kann. Wenn die Demenz da ist, muss auf die geeignete Diabetestherapie (evtl. auch mit Hilfe anderer) geachtet werden, da sich Therapiefehler negativ auf das Fortschreiten der Demenz auswirken können.

Die Themen des Schwerpunktes im Überblick:

  • Rechtzeitig planen: Wie kann und will ich im Alter versorgt sein?
  • Schulung für ältere Menschen
  • Vergissmeinnicht: Demenz und Diabetes - im Alter eine häufige, gefährliche Kombination

Diesen Schwerpunkt hat ein Expertenteam, bestehend aus Rechtsanwalt und Redaktionsmitglied Oliver Ebert, der Vorstandsvorsitzenden des VDBD Dr. Nicola Haller sowie Dr. Andrej Zeyfang für Sie zusammengestellt.

 

Lesen Sie die elektronische Version des Schwerpunktthemas aus Diabetes-Journal 11/2019 zum Sonderpreis von 1,80 €. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zur Datei (PDF). Falls Sie ein Kundenkonto angelegt haben, können Sie später dort jederzeit auf Ihre Datei zurückgreifen.

 

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten