Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Zur Datenschutzerklärung

Angst - das ambivalente Gefühl ArtNr.: KI 42000047

Schwerpunktthema aus Diabetes-Journal 10/2017 als Einzel-Download (14 Seiten)

×
  • Angst - das ambivalente Gefühl
Artikel steht nach Abschluss der Bezahlung als Download zur Verfügung.

Ängste gehören zum Leben - in der richtigen Dosis sichern sie unser Überleben, schärfen die Sinne vor Gefahren und sind ein wichtiger Motor, um die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Doch im Übermaß können sich Ängste auch verselbstständigen, uns lähmen oder gar krank machen. Wie also sieht der richtige Umgang mit Ängsten aus?

Schon Goethe wußte (und beschrieb es in "Dichtung und Wahrheit"): es ist besser, sich seinen Ängsten zu stellen, als sich ihnen permanent zu unterwerfen und womöglich sein Leben dadurch erheblich einschränken zu lassen. Aktiv statt passiv - im Bezug auf Diabetes-Ängste bedeutet dies z. B. sich gut und gezielt schulen zu lassen. Richtig informiert lassen sich so falsche Risikobewertungen zu Hypoglykämien oder Folgeerkrankungen vermeiden. Auch Entspannungstechniken können bei der Überwindung von Ängsten helfen.

Im Interview spricht Dr. Andrea Benecke, Vorstandsmitglied der Bundespsychotherapeutenkammer und Leiterin einer speziellen Ambulanz für Menschen imt Diabetes und psychosozialen Problemen an der Universität Mainz über ihre eigenen Ängste und gibt Tipps, wohin sich Menschen mit Angststörungen wenden können.

Ein gewisses Maß an Ängsten und Sorgen im Bezug auf Diabetes kann durchaus hilfreich sein, eine möglichst gute Stoffwechseleinstellung zu erreichen. Nehmen die Ängste jedoch überhand und beeinträchtigen die Lebensqualität, besteht Handlungsbedarf. Mittels unseres Fragebogens können Sie den Selbst-Check machen. 

Die Themen des Schwerpunktes im Überblick

  • Ängste gehören zum Leben
  • Selbsthilfe bei Ängsten
  • Angststörungen sind gut behandelbar: Interview
  • Selbst-Check: Leiden Sie an Ängsten?

Diesen Schwerpunkt hat Diplom-Psychologe Professor Dr. Bernhard Kulzer aus Bad Mergentheim für Sie zusammengestellt. Professor Kulzer ist vielen bekannt als Autor von Diabetes-Schulungsprogrammen, langjähriges Redaktionsmitglied (u. a. Diabetes-Journal) sowie als Leiter der psychologischen Abteilung des Diabetes-Zentrums Bad Mergentheim.

Lesen Sie die elektronische Version des Schwerpunktthemas aus Diabetes-Journal 10/2017 zum Sonderpreis von 1,80 €. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zur Datei (PDF). Falls Sie ein Kundenkonto angelegt haben, können Sie später dort jederzeit auf Ihre Datei zurückgreifen.

 

 

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten ** Elektronische Dienstleistung